„Diese Ehe wurde mit großem Ernst und noch größerer Verbindlichkeit geschlossen. Es war eine anrührende, feierliche Zeremonie – aber auch „eine ganz normale Maienhochzeit“, wie es sich der Propst und das Paar gewünscht hatten. Bis kurz vor Schluss zumindest. Beim Auszug des Paares aus der Kirche brach tosender Applaus los, Gläubige, Kirchentagsbesucher und Zaungäste lachten und freuten sich lautstark. Die Botschaft der Zeichenhandlung war angekommen.“ Zum Artikel Foto: Maik Meld via flickr.com