Rechnungsprüfende im Ehrenamt gesucht!

Die Kirche Jesu Christi lebt von Menschen, die an sie und in ihr glauben und sich mit ihren jeweiligen Gaben, Kräften und Möglichkeiten in ihr einbringen. In besonderer Weise wird unsere Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz durch das verlässliche Engagement und die Leitungsverantwortung vieler ehrenamtlich Tätiger getragen.

Den Gemeinden, Kirchenkreisen und der Landeskirche sind durch die Kirchensteuern, das Kirchgeld, Kollekten und Spenden finanzielle Mittel anvertraut, die sorgsam, wohl begründet und nachvollziehbar transparent verwaltet werden wollen, damit Kirche weiterhin an vielen Orten gute Arbeit leisten kann. Dafür braucht es kompetente Begleitung in der Rechnungsprüfung von Gemeinden.

Daher hat sich innerhalb des Kirchenkreises Berlin Stadtmitte eine Arbeitsgruppe gebildet, die Gemeinden bei dieser Aufgabe unterstützt und begleitet. Sie sucht ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer aus Gemeinden, die in der Rechnungsprüfung für die Gemeinden einen wichtigen Dienst leisten. Die ehrenamtliche Prüfarbeit wird durch Schulungen, Beratungen und das Bereitstellen von Vorlagen für die Prüfberichte von Seiten des Rechnungshofes unterstützt.

Ehrenamtliche Rechnungsprüfende sollten in der Lage sein, sich in Rechenwerke wie Haushaltspläne, Sachbücher und Jahresrechnungen einzuarbeiten; sich in Entscheidungs- und Organisationsabläufe hineinzudenken; Schulungen des Kirchlichen Rechnungshofes mitzumachen; die erforderlichen Dokumentationen mit Hilfe von Vorlagen des Kirchlichen Rechnungshofes am PC zu erstellen und sowohl verantwortlich und selbständig zu arbeiten wie auch sich in ein Team einzubringen. Es werden von ihnen Gemeinden im ganzen Kirchenkreis geprüft.

Jede*r Prüfende darf und soll sich mit der eigenen Kompetenz und Erfahrung einbringen. Es ist möglich, sich auf einzelne Bereiche zu konzentrieren, beispielsweise:

  • auf die Prüfung von Baumaßnahmen;
  • auf Vermietung und Verpachtung von Immobilien;
  • auf die Abrechnung von Kinderbetreuungseinrichtungen;
  • auf Personalfragen und Personalkosten;
  • auf Rücklagen;
  • auf Friedhöfe.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte bei Dr. Martin zur Nedden, Email: m.zur.nedden@ekpn.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!