ChorInt. - 5. Internationale Chormusiktage

Musik im interkuturellen Dialog
anlässlich der Grundsteinlegung des House of One
23.-27.Oktober 2019

Mi, 23.10.2019, 19 Uhr,  Kultur Akademie, Oranienplatz 55, 10969 Berlin
Klänge des Herzens -  Koranrezitationen, Lobgesänge und Sufimusik

Mitwirkende: Metin Haboğlu - Musiker, Arhan Kardaş - Koranrezitator, Imam Kadir Sancı, Imam Osman Örs, Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg

Fr, 25.10.2019, Synagoge Sukkat Schalom
19.30 Uhr Schabbat Gottesdienst
20.15 Uhr Schöpfung - Offenes Interreligiöses Singen

Wie können Juden, Christen und Muslime miteinander singen? Dieser Frage wollen wir nachgehen und dem Trialog der Religionen im Anschluss an den Schabbat-Gottesdienst in einem Offenen interreligiösen Singen eine musikalische Stimme geben.

Mitwirkende: Imam Kadir Sancı, Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg
Roland Stolte, Stiftung House of One / Synagogal Ensemble, Leitung: Regina Yantian / Vocalensemble Szabba, Leitung: Saad Thamir
MarienKantorei, Leitung: Marie-Louise Schneider

So, 27.10.2019, 10.30 Uhr, St.Marienkirche
Festgottesdienst zum Abschluss der 5. Internationalen Chormusiktage ChorInt.

Mitwirkende: Imam Kadir Sancı, Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg
Liturgischer Chor der MarienKantorei / Marie-Louise Schneider, Leitung / Saad Thamir, Percussion

Die 5. Internationalen Chormusiktage ChorInt. werden gefördert und unterstützt durch den Hauptstadtkulturfonds, das Louis Lewandowski Festival, den Chorverband Berlin, den Kirchenkreis Stadtmitte, der Stiftung House of One, rbbKultur sowie den Verein "Musik aus Berlins historischer Mitte".

Sa, 26.10.2019, 16.30 Uhr, St.Marienkirche
"In wüstem Land ohne Weg"- Interreligiöses Konzert

mit der Uraufführung der Oratorischen Szenen "In wüstem Land ohne Weg" (Libretto: Christian Lehnert, Komposition: Saad Thamir) sowie Werken von L.Lewandowski, S.Thamir und J.S. Bach (Auszüge aus der h-moll-Messe)

Die gemeinsame Uraufführung der Auftragskomposition aus Anlass der Grundsteinlegung des House of One bildet den Höhepunkt der Chormusiktage. Der renommierte Dichter und Theologe Christian Lehnert ("Korinthische Brocken", "Der Gott in einer Nuss") und der durch den musikalisch-interkulturellen Dialog bekannt gewordene, muslimische Komponist Saad Thamir („Unter gleichem Himmel“ ) haben sich zusammengetan, um eine Neuinterpretation der Ringparabel zu wagen.
Die Wüste als Ort der Leere, des Offenen, als Ursprungsort der Religionen tritt in den Fokus. „Das Werk ist durchsichtig für heutige religiöse Bewusstseinslagen in Mitteleuropa: das Verblassen von institutionellen Bindungen und Traditionen, verbunden mit tiefer Verunsicherung und Sehnsucht nach Beheimatung. Es fragt nach dem Geheimnis Gottes hinter den Bildern und religiösen Systemen, hinter dem, was wir glauben. Es führt auf das Undenkbare, U-topische, den Un-Ort hinter aller Religion, als Bewegung ins Offene.“ (C. Lehnert).

In Dialog mit der Uraufführung treten Kern-Werke der jeweils eigenen christlichen, jüdischen und muslimischen Musiktradition. Neben Kompositionen berühmter jüdischen Meister (L.Lewandowski, B.Steinberg), erklingen Auszüge aus der h-moll-Messe von J.S. Bach und Werke muslimisch-arabischer Tradierung von S. Thamir.

Mitwirkende: Roland Stolte, Stiftung House of One / Synagogal Ensemble, Leitung: Regina Yantian / Vocalensemble Szabba, Leitung: Saad Thamir / MarienKantorei, Leitung: Marie-Louise Schneider / Aris & Aulis Orchester / Solisten

Eindrücke von der Uraufführung finden Sie in unserem Youtube-Kanal:

ChorInt. - Internationale Chormusiktage

4. Internationalen Chormusiktage 2016/2017
Die 4. Ausgabe von ChorInt. war Teil eines umfangreichen Festprogramms anlässlich 500 Jahre Jahre Reformation.
Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur Medien aufgrund eines
Beschlusses des Deutschen Bundestages, von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, vom Verein
Musik aus Berlins historischer Mitte e. V. und vom Chorverband Berlin.

3. Internationale Chormusiktage 2014
Zum Gedenken an Prof. Uwe Gronostay
u.a. mit dem Collegium Vocale Luzern, ARSIS (Polen) sowie Chören aus Berlin und Wuppertal
Ermöglicht aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

2. Internationale Chormusiktage 2012
Begegnungen: Schumann, Brahms und Grieg
u.a. mit dem Norwegischen Chor Cantate Dominum sowie dem Dresdner Kammerchor

1. Internationale Chormusiktage 2010
500 Jahre Musik aus Berlins historischer Mitte
u.a. mit dem RIAS Kammerchor und Opus À Voix (Frankreich)