Stellenausschreibung für eine KM3 Kirchenmusikstelle mit Schwerpunkt Orgelmusik

Der Kirchenkreis Berlin Stadtmitte sucht für die Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien im Herzen Berlins zum 1. Januar 2020 eine*n Kirchenmusiker*in (auch Berufsanfänger*in) mit einem Masterabschluss in Kirchenmusik.
Die Stelle wird für die Dauer von zwei Jahren mit einem Dienstumfang von 60% ausgeschrieben. Die vorläufige Befristung steht im Zusammenhang mit dem Prozess zur Entwicklung eines Kirchenmusikkonzeptes für die Region Berlin-Mitte.
Die Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien ist an drei Orten in der Berliner Mitte tätig. Schwerpunkt der kirchenmusikalischen Arbeit ist die St. Marienkirche. Sie ist Predigtstätte des Bischofs und Ratskirche. Als Citykirche, die täglich geöffnet ist, strahlt ihr parochieübergreifendes Handeln auf die gesamte Stadt Berlin und darüber hinaus aus.
Vorausgesetzt werden sehr gute Fähigkeiten und Freude am liturgischen/improvisatorischen und konzertanten Orgelspiel. Gewünscht sind Erfahrungen in der Begleitung von Gottesdiensten.
Zu den Aufgaben (im Rahmen von 60% Dienstumfang) gehören:
• Begleitung von Hauptgottesdiensten, Andachten und Kasualien
• Neukonzeption, Betreuung und eigenes Konzertspiel in Orgelkonzertreihen und Orgelführungen an der historischen Wagner-Kern-Orgel
• Begleitung der MarienKantorei in Gottesdiensten und bei Aufführungen
• Teilnahme an regelmäßigen Team-Sitzungen und am Konvent der Kirchenmusiker*innen
• Pflege und Betreuung der Wagner-Kern-Orgel
• Mitarbeit im Förderkreis Joachim-Wagner-Orgel St. Marienkirche Berlin-Mitte e.V. zur Pflege der Orgelmusik an St. Marien und der Werterhaltung der Orgel als bedeutendes Kunstdenkmal.
Die Kirchengemeinde bringt ein lebendiges, kreatives, selbständig agierendes Team von hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden ein. Sie wünscht sich eine strukturiert arbeitende, engagierte, kommunikative, kooperative Person, die Freude hat:
• an der Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen sowie dem Gemeindekirchenrat
• an dem engen Zusammenwirken mit der Kantorin vor Ort
• an der weiteren Entwicklung der Präsenz der Orgelmusik in der Stadt in Abstimmung mit der Mitarbeiterin im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit sowie Werbeträgern
• an der inhaltlichen und konzeptionellen Planung und Ausgestaltung von besonderen Gottesdiensten (Rundfunk, Fernsehen) und Konzertformaten
• an der Zusammenarbeit mit den zahlreichen Netzwerkpartner*innen der Kirchengemeinde, vor allem mit der Landeskirche
• an der Bildung eines Netzwerkes von Organist*innen mit dem Ziel, die Vielfalt kirchenmusikalischer Gaben an St. Marien zum Klingen zu bringen.
Die genaue Festlegung der Arbeitsaufgaben erfolgt in Absprache mit der gewählten Bewerberin oder dem gewählten Bewerber bei Dienstantritt auf der Grundlage der in der Landeskirche geltenden Richtlinie zur Berechnung des Beschäftigungsumfanges für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker auf KM 1-, KM 2- und KM 3-Stellen.
Die Vergütung erfolgt gemäß Tarifvertrag der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (TV-EKBO). Anstellungsträger ist der Kirchenkreis Berlin Stadtmitte. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche ist Voraussetzung für die Anstellung.
Bewerbungen werden erbeten bis zum 31. Juli 2019 mit den üblichen Unterlagen an den Kirchenkreis Berlin Stadtmitte, Kreiskantorat, Klosterstraße 66, 10179 Berlin.
Die Wahlprobe wird voraussichtlich am 2. September 2019 stattfinden.
Für Rückfragen stehen zur Verfügung: Pfarrerin Cordula Machoni, cordula.machoni@marienkirche-berlin.de, Tel: 0176/12213142 und Kreiskantorin KMD Edda Straakholder, eddastraakholder@gmx.de, Tel: 0171/4319878.
Weitere Informationen zur Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien und zur Wagner-Kern-Orgel sind erhältlich unter www.marienkirche-berlin.de.

(Bild: Klemens Renner)